DeutschEnglishItalian
19.11.2017 21:16

Risiken

Gelegentliches Sodbrennen ist an sich nicht gefährlich. Kommt es jedoch über längere Zeit zu einem wiederholten und andauernden Rückfluss des sauren Speisebreis, wird die empfindliche Schleimhaut der Speiseröhre stärker in Mitleidenschaft gezogen. Die schmerzfreien Phasen verkürzen sich, der Schmerz tritt jetzt häufiger auf und wird intensiver wahrgenommen, z. B. nachts im Liegen oder auch beim Heben schwerer Lasten.
Damit es gar nicht erst soweit kommt, können Sie sich mit einem geeigneten Medikament aus der Apotheke helfen und mit kleinen Änderungen Ihres Lebensstils schon viel bewirken.

Es gibt aber Symptome, die auf eine ernsthafte Krankheit hinweisen. Sodbrennen und saures Aufstoßen in Kombination mit einem der folgenden Symptome geben Anlass zum Arztbesuch: (Ober-) Bauchbeschwerden, Übelkeit, Magenschmerzen, Schluckstörungen, Anämie ("Blutarmut") und unerklärbarer Gewichtsverlust.

Medikamente

 

Aktuelles

Neue Studie zur Behandlung von Kopfläusen

10.10.17 15:33

Einmalbehandlung mit LICENER® ist zu 100 Prozent wirksam.

Eine neue unabhängige, klinische Studie...

 [mehr]

HENNIG ARZNEIMITTEL auf der expopharm 2017 in Düsseldorf

05.09.17 09:10

Auch dieses Jahr ist HENNIG ARZNEIMITTEL wieder auf der expopharm vertreten.

Am Stand G-17 in...

 [mehr]

Produktneuheit: Footner® Vital-Kick - das Verwöhnprogramm für beanspruchte Füße

26.07.17 09:58

Brennende, müde und schwere Füße haben im Sommer Hochkonjunktur. 

Der Sommer versetzt uns in...

 [mehr]
HENNIG ARZNEIMITTEL
Liebigstraße 1-2
65439 Flörsheim am Main
DEUTSCHLAND

Tel. +49 (0) 6145 / 508-0
Fax: +49 (0) 6145 / 508-140
E-Mail: info@hennig-am.de